s 0 21 33 / 210 620
Newsletter
Unsere Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr | Sa.: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela

Auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela

Erlebnisreise nicht nur für Pilger

Sonntag, 13.10.2019        
Auf dem Weg ins Rhone-Tal

Ihr Weg führt Sie heute durch Frankreich bis zur Zwischenübernachtung im Raum Lyon. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Montag, 14.10.2019        
Im Land des Mistrals

Durch das Tal der Rhone fahren Sie über Orange, Montpellier weiter nach Toulouse und Tarbes. Sie erreichen heute Lourdes, den bekanntesten Marienwallfahrtsort der Welt. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung in Lourdes.

Dienstag, 15.10.2019        
Glaube und Gebet  

Heute haben Sie Gelegenheit zur Wallfahrt in Lourdes. Hier hatte 1858 Bernadette Soubirous ihre Vision. Bernadette, die Tochter eines Müllers, behauptete, dass ihr in der Massabiella-Grotte die Mutter Gottes erschienen war und zu ihr gesprochen hatte: "Ich bin die Unbefleckte Empfängnis". Die Kirche erklärte die Erscheinungen für authentisch. Bernadette grub die Quelle, deren Wasser zu Wunderheilungen führte. Lourdes entwickelte sich zum größten katholischen Wallfahrtsort der Neuzeit. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

Mittwoch, 16.10.2019    
Pilgerstation in den Pyrenäen

Ihre Weiterreise führt Sie über die Pyrenäen nach Jaca, die ehemalige Hauptstadt des Königreiches Aragon. Auch als wichtige Pilgerstation am Jakobsweg war Jaca im Mittelalter von Bedeutung, wovon heute noch die Brücke Puente San Miguel zeugt. Das bedeutendste Bauwerk Jacas ist die romanische Kathedrale San Pedro, die in den späteren Jahrhunderten umgestaltet und plateresk ausgeschmückt wurde. Ein Abstecher führt zum Felsenkloster San Juan de la Peña. Abendessen und Übernachtung im Raum Pamplona.

Donnerstag, 17.10.2019    
Jakobsweg par excellence …

Über Pamplona mit seiner gotischen Kathedrale, Puente la Reina (schönste Brücke am Jakobsweg!) und Estella, dem "Toledo des Nordens", mit seinem Palast der Könige von Navarra, fahren Sie auf der Pilgerstraße weiter, vorbei an Logroño, wo der hl. Franz von Assisi auf seiner Pilgerfahrt ein Kind heilte. Zum Dank wurde hier ein Franziskanerkloster errichtet. Weiter geht die Fahrt nach Santo Domingo de la Calzada, gelegen inmitten einer fruchtbaren Landschaft und einer der sehenswertesten Orte der Provinz Logroño. Das Städtchen geht auf die Einsiedelei des heiligen Domingo de Viloria zurück, der sich um 1045 in das damals unwegsame Waldgebiet zurückzog und zur Verbesserung des Pilgerwegs nach Santiago im Bereich des heutigen Ortes eine neue Straße, eine Steinbrücke über den Rio Oja, eine Pilgerherberge und eine Kirche baute. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im Raum Burgos.

Freitag, 18.10.2019            
Die Schätze Kastiliens

Die heutige Etappe beginnt mit der Besichtigung von Burgos. Die größte Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Kathedrale Santa Maria mit ihrer eindrucksvollen Innenausstattung. Danach fahren Sie über Frómista, mit seiner Romanik-Kirche San Martín, und Villalcázar de Sirga (schöne Templerkirche) nach Carríón de los Condes. Sehenswert sind dort die Kirchen Santa María del Camino und die romanische Backsteinkirche Santiago. Weiter geht die Fahrt über Sahagún nach Leon. Im Mittelalter war die Stadt eine wichtige Station am Jakobsweg. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt die Kathedrale Santa María de Regla, eines der hervorragendsten Werke der Frühgotik in Spanien, eng verwandt mit der Kathedrale von Reims und Amiens. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im Raum León.

Samstag, 19.10.2019        
Straße der Kirchen & Paläste

In Astorga sind die spätgotische Kathedrale Santa María mit ihrem großen Reichtum an Glasfenstern und der erzbischöfliche Palast sehenswert. Der Palast, erbaut vom katalanischen Architekten Antoni Gaudi, beherbergt das sogenannte „Museum der Wege“. In Ponferrada sollte kein Weg an der Tempelritterburg und der Basilika der Virgen de la Encina vorbei gehen. In Villafranca del Bierzo mit seinem Castillo Marques aus dem 15./16. Jh. und der romanischen "Ablasskirche" endet die letzte Etappe, bevor Sie Galizien erreichen. Über Sarria mit seinen Pilgerspitälern, Portomarin und Melide erreichen Sie Ihr Ziel, den berühmtesten spanischen Wallfahrtsort Santiago de Compostela. Abendessen und Übernachtung in Santiago de Compostela.

Sonntag, 20.10.2019        
Berühmtester spanischer Wallfahrtsort

Während des Aufenthaltes in Santiago de Compostela wird Ihnen ein örtlicher Führer die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt zeigen. Sie besichtigen u. a. die Kathedrale, das Ziel aller Pilger. Täglich findet um 12:00 Uhr in der Kathedrale von Santiago eine Pilgermesse statt, zu der alle Besucher der Stadt herzlich eingeladen sind. Santiago zählt neben Jerusalem und Rom zum bedeutendsten Wallfahrtsort der europäischen Christen. Der alte Stadtkern um die Kathedrale zeigt viele Baudenkmäler aus allen Epochen harmonisch nebeneinander. Abendessen und Übernachtung in Santiago de Compostela.

Montag, 21.10.2019        
Vom „französischen“ zum „englischen“ Jakobsweg

Heute verlassen Sie den französischen Jakobsweg und setzen Ihre Reise auf dem englischen Jakobsweg fort. Sie fahren über La Coruña, mit sehenswerter Altstadt und weiter entlang der kantabrischen Küste nach Candas. Abendessen und Übernachtung.

Dienstag, 22.10.2019        
Der Golf von Biscaya

Weiterfahrt entlang der Küste über Santander, vorbei am Seebad San Sebastián nach Irún. Abendessen und Übernachtung in Irún.

Mittwoch, 23.10.2019    
Eine Erlebnisreise geht zu Ende

Heute verlassen Sie den Norden Spaniens und fahren über Bordeaux und Poitiers nach Tours, die Stadt des Heiligen Martins. Hier haben Sie die Möglichkeit, die berühmte gotische Kathedrale zu besichtigen. Abendessen und Übernachtung im Raum Tours.

Donnerstag, 24.10.2019    
Die Heimat ruft

Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Nach dem Frühstück treten Sie mit einer Vielzahl von schönen Erinnerungen die Heimreise an.

Unsere Leistungen


  • Fahrt im modernen Komfort-Reisebus
  • 11 x Übernachtung/Halbpension in Hotels der guten Mittelklasse in Frankreich und Spanien, alle Zimmer DU/WC
  • Stadtführungen in Pamplona, Burgos, Léon & Santiago de Compostela mit örtl. Reiseleiter
  • Reisebegleitung ab/bis Dormagen


Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen


Ist die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht und will der Veranstalter zurücktreten, hat der Veranstalter den Rücktritt innerhalb der im Vertrag bestimmten Frist zu erklären, jedoch spätestens bei einer Reisedauer von mehr als sechs Tagen 20 Tage, bei einer Reisedauer von zwei bis höchstens sechs Tagen 7 Tage und bei einer Reisedauer von weniger als zwei Tagen 48 Stunden – jeweils vor Reisebeginn.

Datum & Preis


12-Tages-Reise: 13. Oktober 2019 - 24. Oktober 2019
Doppelzimmer Standard
€ 1.195,00
Einzelzimmer Standard
+ € 349,00